Référendum : affrontements en Suisse – 29 novembre 2010

Krawalle nach Abstimmung über Abschiebung

welt.de

29 11 2010

Das Referendum zum Ausländerrecht hat Folgen: In mehreren Schweizer Städten kam es zu Krawallen. Die EU-Kommission will bei der Gesetzgebung genau hinschauen.

Nach dem Sieg der Befürworter einer Abschiebung krimineller Ausländer aus der Schweiz ist es in der Nacht zum Montag in mehreren Städten zu Ausschreitungen gekommen. Bei der Volksabstimmung am Sonntag hatten 52,9 Prozent für ein Gesetz gestimmt, wonach verurteilte Ausländer automatisch des Landes verwiesen werden sollen. Mehr…

Ausschreitungen nach Schweizer Volksabstimmung

diepresse.com

29.11.2010 (Die Presse)

Proteste gegen automatische Abschiebung straffällig gewordener Ausländer in Zürich. Die Demonstranten warfen mit Steinen und Flaschen um sich, die Polizei ging mit Tränengas vor. Heftige Krawalle in der Bern.

Bern/Ag. Nach einer Volksabstimmung, die eine Verschärfung des Ausländergesetzes brachte, kam es in der Schweiz in der Nacht auf Montag zu Ausschreitungen: In Zürich warfen Demonstranten mit Steinen und Flaschen um sich, die Polizei ging mit Tränengas vor. Zu heftigeren Krawallen kam es in der Hauptstadt Bern: Rund 500 Teilnehmer gingen auf die Straße, die Eingangstür eines Hotels, in dem sich Mitglieder der Schweizerischen Volkspartei (SVP) aufhielten, wurde eingeschlagen, die Scheiben des SVP-Sekretariats wurden zertrümmert. Mehr …

 

~ par Alain Bertho sur 30 novembre 2010.

Répondre

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion /  Changer )

Photo Google

Vous commentez à l'aide de votre compte Google. Déconnexion /  Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion /  Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion /  Changer )

Connexion à %s

 
%d blogueurs aiment cette page :